miles and more blue Kreditkarte
Quelle: Miles & More

Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann seid ihr hier genau richtig!

In diesem Beitrag findet ihr alle Informationen und Besonderheiten rund um Lufthansa Miles & More und die Vor- und Nachteile der Miles & More Mastercard Blue.

Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

miles and more blue Kreditkarte
55 € Jahresgebühr
  • Willkommensbonus: 500 Meilen (Bis zu 4.000 Meilen bei Aktionen)

  • Meilen: 1 Meile pro 2 Euro Umsatz

  • Meilengültigkeit: unbegrenzt (wenn ihr 1.500 Meilen jährlich durch Umsätze generiert = 3.000 Jahresumsatz)

  • Vorteile: Mit jeden Umsatz Punkte sammeln, Avis Prefered Status, 50 € Fluggutschein für die Lufthansa

  • Nachteile: Kosten für Bargeldabhebungen und Fremdwährungsgebühren, keine Versicherungen

  • Kosten: Jahresgebühr von 55 Euro

Weitere Infos: Apple Pay und Google Pay, Kontaktlose Kartenzahlung und bis zu einem Betrag von 50 Euro sogar ohne Eingabe der PIN.

Über Lufthansa Miles & More und das Meilen sammeln

Die Lufthansa-Tochter Miles & More gilt mit über 30 Millionen Teilnehmern als Europas größtes Vielflieger- und Prämienprogramm. Es ist natürlich nicht das Einzige seiner Art, zahlreiche Airlines bieten Vergleichbares weltweit. Dennoch lohnt es sich gerade bei Miles & More mitzumachen, denn über 300 Partner aus unterschiedlichsten Branchen unterstützen das Sammeln von Meilen.  

Beim Start des Programms vor 28 Jahren hatte Miles & More gerade einmal sieben Partner, die das Sammeln von Meilen unterstützten. Inzwischen sind es über 300, davon allein 40 Airlines (z. B. Swiss, Austrian und Brussels Airlines, Air Dolomiti oder Eurowings), Fluggesellschaften die zur Star Alliance (u. a. Air Canada, United Airlines, SAS oder Thai Airways) gehören und 270 Unternehmen unterschiedlichster Branchen, wie Hotels, Mietwagenverleiher, Kreuzfahrtenanbieter, Zeitschriften- und Buchverlage, Banken, Versicherungen und Telekommunikationsunternehmen. Selbst für Shopping und Lifestyle werden Prämienmeilen gutgeschrieben. Auf diese Weise lassen sich „am Boden“ sogar oft mehr Meilen als in der Luft erzielen. Damit ist Miles & More im Mainstream angekommen, denn mitmachen kann jeder.

So lassen sich bei vielen Partner oft mehrfache Meilenwerte mit jedem Einkauf, Zeitungs-Abo oder auch Reisen erzielen, mit denen ihr euer Meilenkonto stetig befüllen könnt. Ziel für Reisebegeisterte: mit genügend Meilen auf dem Konto könnt ihr euch exklusive Flugerlebnisse in der Business Class oder sogar First Class erfüllen. Und das „nebenbei“ erreichen, durch tägliche Einkäufe und Ausgaben, die ihr sowieso geplant habt. 

Viel Platz in der Business Class von Lufthansa
Dank Meilen in der komfortablen Business Class fliegen!

Foto: Lufthansa

Warum überhaupt Meilen von Miles & More sammeln??

Mit dem richtigen Einsatz von Punkten oder Meilen lassen sich Flugträume in der Business oder sogar First Class verwirklichen.

Dazu müsst ihr nur ein wenig strategisch vorgehen. Zum Beispiel mit der richtigen Kreditkarte. Mit ihr könnt ihr mit jedem Umsatz kräftig Punkte oder Meilen sammeln.

Ihr möchtet noch mehr über Miles & More wissen und wie ihr euch den Traum vom exklusiven Fliegen zum Economy-Preis erfüllen könnt?

Sehr schnell lässt sich das Meilenkonto mit Kreditkartenumsätzen füllen. Denn die Lufthansa-Tochter Miles & More hat zwei Kreditkarten im Portfolio, mit denen ihr nicht nur bei ihren Partnern, sondern bei jedem beliebigen Kreditkartenumsatz Meilen sammeln könnt!

Nachfolgend findet ihr alle Infos rund um die Günstigere der beiden Kreditkarten, die Miles & More Mastercard Blue.

Herausgegeben wird die Kreditkarte in Kooperation mit der Deutsche Kreditbank (DKB) und so gibt es zum Beispiel für Girokonto-Kunden der DKB* auch einen Willkommensbonus von 5.000 Meilen zum Abschluss der Miles & More Mastercard Blue.

Das Kreditkartenkonto könnt ihr online und über die Miles & More Credit Card-App verwalten.

Auch profitiert ihr mit einer Mastercard-Kreditkarte von einer sehr guten Händlerabdeckung und Akzeptanz.

Vor- und Nachteile der Miles & More Mastercard Blue

Wie erwähnt ist ein großer Vorteil der Miles & More Mastercard Blue das Sammeln von Miles & More mit jedem Umsatz. Egal ob beim täglichen Einkauf, Online-Shopping oder im Restaurant oder Hotel. Grundsätzlich wird pro 2 Euro Umsatz 1 Meile gutgeschrieben. Bei Miles & More-Partnern erhöht sich der Wert.

Die 500 Meilen Willkommensbonus sind ein netter Grundstock für euer Meilenkonto.

Außerdem gibt es regelmäßige Mehrfachaktionen bei verschiedenen Partner oder doppelte Meilen-Aktionen für alle Umsätze, über die ihr euch per Newsletter oder in der App informieren könnt. Apropos Newsletter: bei Erstanmeldung gibt es auch noch einmal 500 Meilen geschenkt.

Weitere Vorteile sind der AVIS Preferred Status (u. .a mit bis zu 25 % Rabatt pro Buchung) sowie einen Upgrade-Gutschein, ein 50 Euro-Gutschein für eine Lufthansa-Flugbuchung und einmalig 10% Preisnachlass im Lufthansa WorldShop.

Urlaubs-Mietwagen
Es gibt diverse Vorteile bei AVIS-Mietwagenanmietungen: bis zu 25 % auf Mietwagenbuchungen, ein Upgrade-Gutschein und den AVIS Prefered Status

Ein weiterer Vorteil der Miles & More Mastercard Blue ist die unbegrenzte Meilengültigkeit. Speziell wenn ihr auf ein besonderes Flugerlebnis hin spart, ein wichtiger Faktor. Denn ohne Miles & More Kreditkarte verfallen die Meilen 36 Monate nachdem ihr sie erworben habt.

Wobei ihr für die unbegrenzte Meilengültigkeit bei der Blue im Auge behalten solltet, dass ihr dazu 1.500 Meilen jährlich durch Umsätze generieren müsst. Also mindestens 3.000 Euro Jahresumsatz.

Abgerundet werden die Vorzüge von kontaktloser Kartenzahlung, Apple Pay und Google Pay.

Die Jahresgebühr von 55 Euro bzw. 4,58 Euro monatlich kann auch mit 1375 Meilen bezahlt werden. Davon würde ich euch aber massiv abraten, da eine Meile mindestes 1 Cent wert ist, bei richtiger Einlösung für einen luxuriösen Flug gerne das 4-7fache!

Markante Nachteile der Miles & More Mastercard Blue sind die Gebühren im Ausland: so werden bei Bargeldabhebungen 2 % des Umsatzes, jedoch mindestens 5 Euro fällig (+ Fremdwährungsgebühr). Beim Bezahlen mit der Kreditkarte beträgt die Fremdwährungsgebühr außerhalb der Eurozone 1,95 % des Umsatzes. Deshalb ist davon abzuraten, die Karte für Auslandseinsätze zu nutzen und dort lieber auf andere Kreditkarten ohne Gebühren zurück zu greifen.

Antigua
Als Reisekreditkarte ist die Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte nicht geeignet.

Deshalb zum weltweiten kostenlosen Bezahlen und Bargeld abheben lieber eine Kreditkarte ohne Gebühren verwenden!

Wenn man für diese Karteneinsätze auf eine Kreditkarte zurückgreift, die hierbei kostenlos ist, bietet die Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte für  andere Bereiche Vorteile, speziell im 1. Jahr. 

Zu erwähnen sind noch die zu buchbaren Zusatzpakete im Bereich Miles Plus, Travel und Shopping und der neue Service MilesPay. Ich halte diese ehrlich gesagt für weniger attraktiv und lohnend, aber rechnet es gerne durch, ob es für euch anders sein könnte.

Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte

Willkommensbonus: 500 Meilen
miles and more blue Kreditkarte
55 € Jahresgebühr
  • Willkommensbonus: 500 Meilen (Bis zu 4.000 Meilen bei Aktionen)

  • Meilen: 1 Meile pro 2 Euro Umsatz

  • Meilengültigkeit: unbegrenzt (wenn ihr 1.500 Meilen jährlich durch Umsätze generiert = 3.000 Jahresumsatz)

  • Vorteile: Mit jeden Umsatz Punkte sammeln, Avis Prefered Status, 50 € Fluggutschein für die Lufthansa

  • Nachteile: Kosten für Bargeldabhebungen und Fremdwährungsgebühren, keine Versicherungen

  • Kosten: Jahresgebühr von 55 Euro

Weitere Infos: Apple Pay und Google Pay, Kontaktlose Kartenzahlung und bis zu einem Betrag von 50 Euro sogar ohne Eingabe der PIN.

Fazit Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte

Die Miles & More Mastercard Blue ist speziell im erste Jahr dank Boni eine gute Kreditkarte auch zum Sammeln von Miles & More. Außerdem lassen sich so erste Erkenntnisse ziehen, wie lohnenswert das Meilen sammeln mit Kreditkarte ist. Ab dem 2. Jahr sollte man abwägen, ob der Wert der sammelbaren Meilen die Kosten der Jahresgebühr übersteigen. Wenn ja, ist sie sicherlich eine gute Möglichkeit das Meilenkonto dank getätigter Ausgaben gewinnbringend zu füllen und keinen Umsatz „ungenutzt zu lassen“. Denn grundsätzlich empfehle ich euch, wann immer möglich, die Kreditkarte als Zahlungsmittel in Euro einzusetzen. So sammelt ihr nebenbei zusätzlich kräftig Meilen für eure nächste Reise in der komfortablen Business Class oder vielleicht sogar in der exklusiven First Class.

Hier findet ihr viele Tipps und Informationen rund um Miles & More und wie ihr damit in der luxuriösen Business Class fliegen könnt…

Solltet ihr gerade überlegen, die Bank zu wechseln, so wäre die DKB Cash Visa Card ein guter kostenloser Kombipartner zur Miles & More Mastercard Blue Kreditkarte. Mit ihr könnt ihr zwar keine Meilen sammeln, profitiert aber von anderen Vorteilen. Zum kostenlosen Girokonto kommt dort noch eine VISA-Kreditkarte hinzu, mit der ihr weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben könnt:

DKB Cash Visa Card Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

DKB Cash Visa Card
Keine Jahresgebühr!
  • Weltweit kostenlos bezahlen ohne Fremdwährungsgebühren!

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben!

  • Mit Girokonto

  • Weitere Vorteile: Kostenlose Notfallkarte und –bargeld bei Kartenverlust im Ausland

  • Nachteil: Nur mit einem Girokonto bei der DKB erhältlich (dieses muss ab dem 7. Monat einen Geldeingang von mindestens 700 Euro monatlich aufweisen)

  • Kosten: Dauerhaft ohne Jahresgebühr

Wenn ihr nur auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte ohne Girokonto seid, ist die Hanseatic Bank Genialcard eine Alternative zur DKB Cash Visa Card:

Hanseatic Bank Genialcard Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Hanseatic Bank Genialcard
Keine Jahresgebühr!
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  • Weltweit kostenlos bezahlen ohne Fremdwährungsgebühren

  • Kein Girokonto (Abrechnung über euer bestehendes Girokonto)

  • Weitere Vorteile: Gutschein- und Reiseportal mit Rabatten und Aktionen

  • Nachteile: Teilrückzahlung (nur 3% der Kreditkartenrechnung) mit hohen Zinsen vorbelegt. Lässt sich aber auf 100% ohne Zinsen umstellen. Keine Versicherungen

  • Kosten: Dauerhaft ohne Jahresgebühr

Da bei allen genannten Kreditkarten keine Reiseversicherungen inkludiert sind, wären diese Alternativen noch spannend: Eurowings Classic oder Gold. Neben verschiedenen Versicherungen könnt ihr mit ihnen weltweit kostenlos zahlen und Geld abheben. Statt für Miles & More sammelt ihr hier im Boomerang Club, dem Vielfliegerprogramm von Eurowings. Interessant für alle, die überwiegend mir Eurowings fliegen:

Eurowings Classic Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Eurowings Classic Kreditkarte
Keine Jahresgebühr im 1. Jahr!
  • Willkommensbonus: 1.000 Meilen (Bis zu 3.000 Meilen bei Aktionen)

  • Meilen: 1 Meile pro 1 Euro Umsatz

  • Meilengültigkeit: unbegrenzt

  • Vorteile: Reiseversicherungen (Reiserücktritt- und Reiseabbruch), kostenlose Bargeldabhebungen (im EU-Ausland. Außerhalb der EU jedoch Fremdwährungsgebühren), verzögertes Zahlungsziel von bis zu 59 Tagen, Fastlane-Nutzung an 5 deutschen Flughäfen

  • Nachteile: Hohe Gebühren beim Bargeldabheben in Deutschland. Hohe Zinsen nach dem Zahlungsziel von 59 Tagen, Fremdwährungsgebühren

  • Kosten: Keine Jahresgebühr im ersten Jahr, danach  29 Euro

Eurowings Gold Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Eurowings Gold Kreditkarte
Keine Jahresgebühr im 1. Jahr!
  • Willkommensbonus: 2.000 Meilen (Bis zu 5.000 Meilen bei Aktionen)

  • Meilen: 1 Meile pro 1 Euro Umsatz

  • Meilengültigkeit: unbegrenzt

  • Vorteile: Reiseversicherungen (Auslandskrankenschutz, Mietwagen-Vollkasko), kostenlose Bargeldabhebungen (im Ausland), keine Fremdwährungsgebühren, verzögertes Zahlungsziel von bis zu 59 Tagen, Priority Check-in, Security-Fastlane-Nutzung an mehr als 20 Flughäfen, Upgrade auf Avis Preferred Plus Status, Hertz Gold Plus Rewards Five Star Status

  • Nachteile: Hohe Gebühren beim Bargeldabheben in Deutschland. Hohe Zinsen nach dem Zahlungsziel von 59 Tagen. Keine Reiserücktrittversicherung

  • Kosten: Keine Jahresgebühr im ersten Jahr, danach  69 Euro

TIPP: Auf den richtigen Karten-Mix setzen!

Grundsätzlich empfehle ich euch einen strategischen Karten-Mix, so dass ihr auf Reisen gut abgesichert seid, kombiniert mit den Vorteilen des Meilensammelns: Eine Kreditkarte zum kostenlosen Bezahlen und Bargeld abheben weltweit (wie bei der DKB Cash Visa Card oder auch Hanseatic Bank Genialcard) und eine Premium Kreditkarte mit wertvollem Willkommensbonus zum Meilen oder Punkte sammeln zur Erfüllung von großartigen Reiseerlebnissen. Mit inkludierten Reise-Versicherungen, attraktiven Vorteilen bei Mietwagenanbietern, Hotels & Co..

Hier bietet sich die Miles & More Mastercard Gold an, mit der ihr wie bei der Blue Meilen mit jeder Ausgabe sammelt, ohne Mindestumsatz unbegrenzte Meilengültigkeit erhaltet und die wichtigsten Reiseversicherungen inkludiert sind:

Miles & More Mastercard Gold Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Miles and More Mastercard Gold
110 € Jahresgebühr
  • Willkommensbonus 25.000 Meilen: 20.000 Willkommens-Meilen plus 5.000 Meilen, wenn ihr bis 31.12.2021 einen Umsatz von 2.000 € erreicht! (Höchstbonus-Aktion bis 31.10.2021!)

  • Meilen: 1 Meile pro 2 Euro Umsatz

  • Meilengültigkeit: unbegrenzt

  • Vorteile: Mit jeden Umsatz Punkte sammeln, Reiseversicherungen (Auslandskrankenschutz, Reiserücktritt und -abbruch, Mietwagen-Vollkasko), Avis Prefered Plus Status, Avis-Gutschein für Wochenendmiete, einmalig 15 % Preisnachlass im Lufthansa WorldShop.

  • Nachteile: Kosten für Bargeldabhebungen und Fremdwährungsgebühren

  • Kosten: Jahresgebühr von 110 Euro

Alternativ lohnt auch ein Blick Richtung der anderen American Express-Kreditkarten und dem eigenen Punkteprogramm, dass sehr flexible Einlöse-Möglichkeiten bei diversen Partnern erlaubt. Hier kommt bei den Premium-Kreditkarten mit inkludierten Reiseversicherungen die American Express Gold in Frage. Aber natürlich auch die „Königin“ der Reisekreditkarten, die American Express Platinum Kreditkarte:

American Express Gold Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

American Express Gold Kreditkarte
12 Euro monatlich
  • Willkommensbonus: 20.000 Membership Rewards-Punkte (Bis zu 40.000 Punkten bei Aktionen)

  • Punkte: 1 Punkt pro 1 Euro Umsatz

  • Punktegültigkeit: Unbegrenzt (solange ihr ein Membership Rewards Konto habt)

  • Vorteile: Wichtige Reiseversicherungen (u. a. Reiserücktritt, Flugverspätung, Gepäckverspätung, Auslandskrankenschutz), Einkaufsschutz, KFZ-Schutzbrief, Sixt und Hertz Gold Status, Gutschriften durch AMEX Offers, 1 Gold-Zusatzkarte kostenlos, Zugang zu Hotel Collection Buchungen

  • Nachteile: Kosten für Bargeldabhebungen und Fremdwährungsgebühren

  • Kosten: 12 Euro monatlich / 144 Euro Jahresgebühr

American Express Platinum Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

American Express Platinum Kreditkarte aus Metall
55 Euro monatlich
  • Willkommensbonus: 75.000 Punkte (Aktuell höchster Aktions-Bonus! Regulär 30.000 Punkte)

  • Punkte: 1 Punkt pro 1 Euro Umsatz

  • Punktegültigkeit: Unbegrenzt (solange ihr ein Membership Rewards Konto habt)

  • Vorteile: Enorm! 200 Euro Reiseguthaben, 200 Euro Sixt Ride Guthaben, Kostenloser Loungezugang mit einem Gast an über 1.300 Flughäfen, Hotel- und Mietwagen-Status bei diversen Partnern. Reiseversicherungen (u. a. Reiserücktritt, Flugverspätung, Gepäckverspätung, Auslandskrankenschutz), KFZ-Schutzbrief und Mietwagenvollkasko, Gutschriften durch AMEX Offers, wertvolle Punkte sammeln und vieles mehr

  • Nachteile: Kosten für Bargeldabhebungen und Fremdwährungsgebühren

  • Kosten: Jahresgebühr von 660 Euro

728x90

Diese Beiträge könnten euch auch interessieren:

Einmal in der Business oder sogar First Class in den Urlaub fliegen. Dieser Traum kann wahr werden. Möglich wird…
Einmal in der Business Class in den Urlaub jetten. Dieser Traum kann wahr werden. Möglich machts das Payback-Bonusprogramm, das…

* Was der Stern bedeutet:

Links die mit einem * gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate-Links (Empfehlungs- und Werbelinks) mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung / dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine kleine Provision, mit der ihr unsere Arbeit unterstützt. Für euch sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen euch natürlich keine Mehrkosten. Danke für eure Unterstützung!

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Ähnliche Beiträge

Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann…
Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann…
Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann…
Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann…
Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann…
Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte oder sucht eine gute Ergänzung zu eurer aktuellen Kreditkarte? Dann…

Melde dich zum Reisewelten Newsletter an!

Bekomme exklusive Angebote und aktuelle News für deine nächste Reise