Review: Aspire Lounge in Kopenhagen

Dank einer großartigen 4-fach-Meilenaktion von SAS, mit der ich den Star Alliance Gold-Status günstig ergattern möchte, hatte ich auf einem der dazu verwendeten Flüge die Gelegenheit, die Aspire Lounge in Kopenhagen zu testen. Da ich auf der Strecke nach Oslo einen Stopp in Kopenhagen hatte, jedoch auf dieser Teilstecke in der SAS Economy (SASgo) geflogen bin, hatte ich keinen Zugang zur SAS Gold Lounge. Erfreulicherweise habe ich aber über die American Express Platinum Kreditkarte eine kostenlose Priority Pass-Mitgliedschaft mit Zugang zu über 1.300 Lounges weltweit. Aus diesem Grund konnte ich ganz ohne Business Class-Ticket im Schengen-Bereich am Flughafen in Kopenhagen die Aspire Lounge by Swissport besuchen, die unter anderem Partner von Priority Pass ist. Wie mir die Lounge gefallen hat, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Die Aspire Lounge befindet sich in Terminal 2 im Abflugbereich A (Schengen) auf der oberen Ebene (nur über Treppe erreichbar).

Treppenaufgang zur Aspire Lounge Kopenhagen

Dank diverser Geschäfte, Restaurants und Cafés im Umfeld, kann man sich neben dem Loungebesuch die Zeit je nach Aufenthaltslänge auch gut mit ein wenig Shopping und weiteren Essens- und Getränkemöglichkeiten vertreiben.

Im Eingangsbereich hieß mich eine freundliche Loungemitarbeiterin willkommen.

Als Zugangsberechtigung reichte ihr der Priority Pass und die Bordkarte. Ein Impfzertifikat oder einen gültigen Test wollte sie nicht sehen, da dies ja schon anderweitig sicherlich überprüft worden wäre. In der gesamten Lounge herrschte außer am Platz Maskenpflicht (am Buffet oder wenn man sich in der Lounge bewegt).

Eckdaten

  • Lage der Lounge

    Flughafen Kopenhagen Kastrup (CPH)
    Schengen
    Terminal 2, Abflug-Bereich A-Gates
    Zugänglich für Schengen- und Non-Schengen-Passagiere
    Ca. 5 Minuten hinter der Sicherheitskontrolle / Fast Lane
    Auf der oberen Etage gelegen, Aufzüge sind nicht vorhanden

  • Wer hat Zutritt zur Lounge

    Mitglieder von Priority Pass und Dragon Pass haben kostenlosen Zutritt zur Aspire Lounge, die von Swissport betrieben wird. Aber auch ohne eine entsprechende Mitgliedschaft könnt ihr den Zugang zur Lounge erwerben. Dieser kostet aktuell 180 DKK an der Lounge-Rezeption (ca. 25 Euro).

  • Öffnungszeiten

    Aktuell: So. – Fr. 7 – 19.30 Uhr, Sa. 7 – 16 Uhr

  • Annehmlichkeiten

    • Kostenloses WLAN (Flughafen-WLAN)
    • Steckdosen
    • Buffet mit Speisen & Getränken
    • Flugmonitore
    • Raucherkabine

  • Überzeugend

    • Modernes und zeitgemäßes Ambiente mit vielen unterschiedlichen Sitz- und Arbeitsmöglichkeiten. Ein hübscher Hingucker sind die Tageslichtschächte und die Hocker aus Holzstämmen.
    • Mitarbeiterinnen sehr hilfsbereit und freundlich

  • Verbesserungsfähig

    • Buffetauswahl ordentlich, aber nicht üppig. Keine warmen Speisen (Frühstück / früher Mittag), keine Knabbereien oder Obst (nur Mandarinen am Eingang).
    • Es könnte etwas regelmäßiger abgeräumt werden, speziell, da die Lounge nicht stark besucht war.
    • Keine Duschen, keine Relaxliegen oder Ruheräume, keine Schließfächer

Aspire Lounge in Kopenhagen - Ausstattung

Die gesamte Lounge ist offen und luftig gestaltet. Runde Tageslichtschächte, die an vielen Stellen an der Loungedecke platziert sind, sind Blickfang und Lichtgeber gleichermaßen.

Sie ist auf beiden Seiten verglast, so dass es hell wirkt und man von verschiedene Stellen Blick auf den Check-in-Bereich oder einen kleinen Teil des A-Gate-Bereichs hat.

Die Einrichtung ist modern und zeitgemäß. Sessel- und Sofaecken, Sitznischen, sowie zahlreiche Tische mir recht bequemen Stühlen, an denen es sich nicht nur essen, sondern auch arbeiten lässt, stehen zur Verfügung. Gedeckte Töne wechseln sich ab mit knalligen Farben. Halbtransparente Vorhänge sorgen für eine trennende Optik.

Mittig in der Lounge befindet sich der einladende Buffetbereich bestehend aus einer Theke mit der Getränkeauswahl und einem Buffetblock mit diversen Speisen.

Rund um das Buffet gibt es weitere Sitzmöglichkeiten, sowie ein paar höhere Tische zum Arbeiten, über denen sich auch die Flugmonitore befinden.

Im hinteren Bereich der Lounge gibt es einen weiteren Aufenthaltsbereich mit einem zusätzlichen Buffet. Dieser Bereich war aktuell abgetrennt. Bei höherer Auslastung der Lounge wird dieser vermutlich zugänglich sein.

Rechts vom Eingangsbereich befinden sich die sanitären Einrichtungen, wobei es keine Duschmöglichkeiten gibt.

Aspire Lounge in Kopenhagen - Essen & Getränke

Recht mittig in der Lounge ist der Buffetbereich zu finden.

Getränkebuffet der Aspire Lounge Kopenhagen

Auf dem Getränkebuffet fanden sich Rot- und Weißwein, Carlsberg Bier, Spirituosen wie Gordons Gin, Smirnoff Wodka, Johnny Walker Red Label Whisky, Remy Martin Cognac und Gammel Dansk. Darüber hinaus eine Getränkezapfstation für Softgetränke wie Coca Cola, Cola Zero, Sprite, Fanta, Schweppes Lemon, Tonic Water und Sprudelwasser. Daneben gab es zwei Saftkaraffen: eine mit Apfelsaft und eine mit Orangensaft.

Getränkeauswahl in der Aspire Lounge Kopenhagen

Des Weiteren ein Tetrapak mit Tomatensaft und passende Gewürze / Zubehör. Abschließend gab es zwei Kaffeevollautomat mit allerlei Kaffeespezialitäten, Milchzubereitungsvarianten und Heißwasser für den Tee.

Getränkebuffet mit Kaffeevollautomaten in der Aspire Lounge Kopenhagen

Das Teezubehör wiederum befand sich auf dem Hauptbuffet bei den Speisen.

Teeauswahl, Ceralien und Joghurt beim Frühstück in der Aspire Lounge Kopenhagen

Auf Wunsch kann man wohl auch Prosecco oder Champagner erwerben.

Das Essensbuffet wechselt leicht nach Tageszeit, außerdem wurde regelmäßig nachgefüllt. Morgens bis 10 Uhr gibt es ein kleines Frühstücksbuffet mit Cornflakes, Haferflocken, Joghurt und Bircher Müsli mit Heidelbeere.

Buffet in der Aspire Lounge Kopenhagen

Verschiedene Brot- und Brötchensorten, Knäckebrot, Reiswaffeln, Wurst- und Käseaufschnitt, Camembert, Paté, Marmeladen und Honig, Butter, Gurken und Paprika, Oliven, sowie eingelegte Paprika. Als süße Option gab es noch eine Art Hefezopf mit Vanillepudding und Zimt.

Warme Gerichte wie Rühreier oder auch Obst (nur Mandarinen am Eingang) gab es nicht.

Um 10 Uhr wurden dann noch Heringe mit Zwiebeln, Kartoffelsalat und kleine Tomaten hinzugenommen.

Mittagsauswahl der Aspire Lounge Kopenhagen

Von 17 – 19.30 Uhr gibt es üblicherweise wohl noch Fleischbällchen. Mehr nicht.

Somit eine ordentliche Auswahl für ein kleines Frühstück oder einen Snack. Aber als Hauptmahlzeit eher weniger geeignet. Auch hätte ich mir noch ein paar Knabbereien gewünscht wie Nüsse, Chips, vielleicht ein paar Kekse oder süße Naschereien.

Auf dem Buffet gab es Desinfektionsspender und Handschuhe, wobei ich niemanden gesehen habe, der davon Gebrauch gemacht hat.

Buffet in der Aspire Lounge Kopenhagen mit kleiner Speisenauswahl

Im gesamten Buffetbereich ist Selbstbedienung. Die Speisen sind ansprechend angerichtet und werden regelmäßig nachgefüllt. Nur das Abräumen des benutzten Geschirrs auf den Tischen läuft selbst bei fast leerer Lounge zu selten.

Aspire Lounge in Kopenhagen – Relaxen & mehr

Die gesamte Lounge strahlt Wohlfühlatmosphäre aus und bietet unterschiedlichste Sitzbereiche. Alles wirkt auch dank Tageslicht von oben und durch die großen Fenster hell und freundlich. Die Einrichtung ist noch recht neuwertig, modern und zeitgemäß. Sessel- und Sofaecken strahlen Wohnzimmer-Ambiente aus.

Sitzbereiche in der Aspire Lounge Kopenhagen

Mehrere Sitznischen, sowie zahlreiche Tische mir recht bequemen Stühlen, an denen es sich nicht nur essen, sondern auch arbeiten lässt, laden zum Verweilen ein.

Aspire Lounge Kopenhagen

Gedeckte Töne wechseln sich ab mit knalligen Farben. Halbtransparente Vorhänge sorgen für eine trennende Optik, so dass der große Raum einen gemütlichen Anstrich bekommt.

Knalliges Sofarondell in der Aspire Lounge Kopenhagen

Große Sofarondelle wirken im ersten Moment sehr einladend, könnten jedoch eine Polsterreinigung vertragen.

Der Ausblick aus den Fenster Richtung Check-in-Bereich oder kleine Teile des A-Gates sind wenig spektakulär. Jedoch gewinnt die Lounge dadurch an Luftigkeit. Diverse Sitzmöglichkeiten und Plätze verfügen an der Wand über Steckdosen, aber nicht über USB-Lademöglichkeiten. Auch nicht an den erhöhten Tischen, die Arbeitsplatzcharakter haben. Jedoch sind die Steckdosen nicht EU-Stecker-tauglich! Ihr solltet also einen Adapter zum Aufladen mitbringen. Ich hatte „Glück im Unglück“, da ich selbst keinen Adapter hatte: Auf Nachfrage an der Lounge-Rezeption durchsuchte die freundliche Mitarbeiterin eine ihrer Schubladen und fand einen Adapter. Dieser entpuppte sich dann zwar als nicht geeignet und ich signalisierte ihr, dass es schon ohne gehen würde. Sie blieb aber hartnäckig und suchte weiter und kam ein paar Minuten später zu mir mit einem weiteren Adapter. Dieser passte tatsächlich. Wirklich engagiert von ihr, so helfen zu wollen und sicherlich keine Selbstverständlichkeit. Im Notfall könntet ihr also auch entsprechend Glück haben, ich würde mich aber nicht darauf verlassen, da dies tatsächlich der einzige Adapter zu sein scheint.

Über Ruhe- oder Schlafräume verfügt die Lounge nicht, jedoch war sie zu meinem mehrstündigen Aufenthalt kaum besucht, so dass es trotzdem sehr ruhig war.

Die sanitären Anlagen sind überschaubar und eher schlicht gehalten. Es gibt lediglich jeweils einen Waschraum mit zwei Toilettenkabinen. Sie waren sauber, verfügten aber lediglich über Seife. Keine Bodylotion oder andere Kosmetik-/Hygieneartikel. Duschen sind ebenfalls nicht vorhanden.

Aspire Lounge in Kopenhagen – Arbeitsbereiche

In der Aspire Lounge gibt es keinen separaten Arbeitsbereich oder ein Business Center. Jedoch sind diverse Sitzgelegenheiten zum Arbeiten geeignet, auch dank zahlreicher Steckdosen (für die ihr wie erwähnt einen Adapter benötigt). Lediglich gegenüber des Buffets gibt es ein paar Hochtische mit eingelassenen Steckdosen, die wohl speziell zum Arbeiten gedacht sind.

Aber auch hier gibt es keine USB-Lademöglichkeiten. Auch einen Drucker / Kopierer sucht man in der Lounge vergeblich. Jedoch signalisierte mir die Empfangsmitarbeiterin, dass sie bei einzelnen Ausdrucken oder Kopien mit dem Gerät an der Rezeption behilflich wäre.

Daher ist die Lounge nicht auf Geschäftsreisende mit hohem Privatssphärebedarf ausgelegt: Es gibt keine Telefonkabinen, abgeschirmte Einzelarbeitsplätze oder Besprechungsräume.

Aspire Lounge in Kopenhagen - Fazit

Die Aspire Lounge Kopenhagen hat mir grundsätzlich recht gut gefallen. Der Raum wirkte hell und ansprechend, die unterschiedlichsten Sitzmöglichkeiten sind einladend. Auch kann man an den Tischen ein wenig Arbeiten. Die Mitarbeiterinnen habe ich als sehr engagiert und freundlich wahrgenommen. Da die Lounge kaum besucht war, war es sehr ruhig und es gab die freie Wahl, wo man gerne sitzen wollte.

Relaxliegen oder Schlafmöglichkeiten gibt es nicht, aber für einen gemütlichen Aufenthalt vor dem Flug ist die Lounge dank diversen Sitzmöglichkeiten gut geeignet. Zum Arbeiten ist sie je nach Anspruch sicherlich auch ausreichend.

Die Auswahl an Getränken war solide. Speziell die beiden Kaffeeautomaten hatten eine umfangreiche Auswahl. Auch gab es neben Wein und Bier eine kleine Auswahl an Spirituosen. Bei der Essensauswahl ist noch ein wenig Luft nach oben. Sie ist gut für ein kleines Frühstück oder einen Snack, aber auch nicht so umfangreich wie manch andere Lounge. Speziell eine warme Essensauswahl wie Rührei am Morgen, mittags / abends eine Suppe und ein warmes Gericht wären schon noch passend gewesen. Auch gab es keinerlei Knabbereien: Weder Nüsse, Chips, Kekse, Kuchen, oder ähnliches.

Die sanitären Anlagen waren schlicht gehalten. Es gab keine Kosmetikartikel und keine Duschen.

Abschließend kann ich trotz einzelner Verbesserungsmöglichkeiten eine Empfehlung für einen relaxten Aufenthalt, mit guter Getränkeauswahl und ausreichenden Speisen für den kleine Hunger geben.

Bewertung Aspire Lounge by swissport in Kopenhagen

  • Modernes und zeitgemäßes Ambiente mit vielen unterschiedlichen Sitz- und Arbeitsmöglichkeiten
  • Mitarbeiterinnen sehr hilfsbereit und freundlich
  • Gute Getränkeauswahl
  • Buffetauswahl ordentlich, aber nicht üppig. Keine warmen Speisen (Frühstück / Vormittag), keine Knabbereien oder Obst (nur Mandarinen am Eingang)
  • Keine Duschen, keine Relaxliegen oder Ruheräume, keine Schließfächer

87

100

Gesamt

17

/20

Ambiente / Ausstattung

17

/20

Speise- und Getränkeauswahl / Qualtität & Präsentation

18

/20

Relaxbereiche / Lademöglichkeiten / Sanitäre Anlagen

15

/20

Arbeitsbereiche / Lademöglichkeiten / Privatspähre

20

/20

Service / Mitarbeiter (Freundlichkeit, Aufmerksamkeit)

* Was der Stern bedeutet:

Links die mit einem * gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate-Links (Empfehlungs- und Werbelinks) mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung / dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine kleine Provision, mit der ihr unsere Arbeit unterstützt. Für euch sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen euch natürlich keine Mehrkosten. Danke für eure Unterstützung!

Ähnliche Beiträge

Im Januar 2022 wollte ich gerne noch die Chance nutzen, an der großartigen 4-fach-Meilenaktion bei Scandinavian Airlines (SAS) teilzunehmen….
Im Rahmen einer meiner SAS-Flüge, mit denen ich dank 4-fach-Meilenaktion den Star Alliance Gold-Status erreichen möchte, flog ich von…
Der moderne und äußerst reizvoll gestaltete Flughafen Oslo-Gardermoen verfügt über vier Lounges. Drei davon gehören zu SAS und sind…
Da es bei SAS aktuell eine großartige 4-fach-Meilenaktion gibt, dank derer sich sehr viel schneller und günstiger der Star…
Mitten im Düsseldorfer Medienhafen findet sich das farbenprächtige, 62 Meter hohe und 17geschossige „Colorium“, in dem großteils das Hotel…
Stilvoll-elegantes Ambiente, gepaart mit aufmerksamen Service, trifft auf delikate Leckereien Das Hotel Breidenbacher Hof in Düsseldorf ist eine der…

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Melde dich zum Reisewelten Newsletter an!

Bekomme exklusive Angebote und aktuelle News für deine nächste Reise